Eine Parkbank. Nur für Deutsche.

Eine Bank nur für Deutsche? Welchen Sinn macht das?

Alltagsrassismus in Leipzig.

An der Grenze zwischen Reudnitz, Volkmarsdorf und Anger-Grottendorf  liegt der „Ramdohrscher Park“.

Direkt an der viel befahrenen Breiten Straße/Dresdner Straße gilt er nicht unbedingt als Oase der Ruhe, aber durchaus als eine Oase der „Erholung“. Die Wiese lädt zum Liegen ein und Bäume spenden Schatten. Dazu ein paar gepflegte Beete mit Blumen.

Die Attraktion des Parks aber ist der beliebte und stark frequentierte Spielplatz. So vielfältig in ihren Nationalitäten die Bewohner des Stadtteils sind, so vielfältig sind die begeisterten Benutzer dieses Spielplatzes.

An einer Parkbank direkt am Spielplatz prangt seit circa einer Woche ein rassistischer Spruch. Schon vor einer Woche habe ich ihn gesehen, aber irgendwie klingelte es nicht in meinem Kopf, denn offen gesagt hat der Rassismus in Leipzig so stark zu genommen, dass diese „Bank nur für Deutsche“ unterhalb meiner Wahrnehmungsschwelle lag. Ich habe kein Foto davon gemacht, keinen Tweet abgesetzt. Ich bin vorbei gefahren und wir haben uns später Spaghetti gekocht und über alles mögliche gesprochen.

Wer den „Ramdohrscher Park“ kennt und wer weiß wie viele Menschen dort unterwegs sind, der kann sich vorstellen wie viele Menschen den rassistischen Spruch inzwischen gelesen haben müssen.
Offene rechte Hetze, wie an dieser Bank zu lesen, hat in Leipzig ein Ausmaß angenommen, so man gar nicht mehr hinterher kommt.

Was kannst Du tun? die Stadt Leipzig auf Twitter informieren. Oder eine Email schicken oder anrufen. Die Stadt schickt dann einen Reinigungstrupp los. Was ich sehr lobenswert finde.

Nicht nur in Reudnitz, auch am Cosputener See findet sich rechte Hetze. Dieser Tweet erinnerte mich heute an die Bank „Nur für Deutsche“ und war gleichzeitig der Auslöser für diesen Blogeintrag.

Update 16:33 Uhr: Die Stadt Leipzig hat sich gemeldet und lässt den Schriftzug entfernen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Eine Parkbank. Nur für Deutsche.

  1. Anstatt hier Stadtteilbashing zu betreiben, vielleicht einfach mal jemand in der Gegend kontaktieren und fertig. Gibt hier genug Menschen mit Verstand in dem Viertel….

    Gefällt mir

    • Rechte Hetze findet sich über ganz Leipzig verstreut. Das Hauptanliegen dieses Artikels ist es, dass Menschen überall sensibel darauf reagieren. Die Stadt Leipzig hat sich dankenswerter Weise schon eingeschaltet um diesen Spruch zu entfernen.

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Wie es weiter geht? | Connewitz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s