#StadtFestSpiele #Leipzig2015 #1000JahreLeipzig #WirBlasenUnsAufIndemWirAtmen

Ein Gespenst geht um - Parade der Unsichtbaren am Rabet - Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Ein Gespenst geht um – Parade der Unsichtbaren am Rabet – Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Als ich kurz vor der Jahrtausendwende nach Leipzig zog, hatte wahrscheinlich längst begonnen, was in dieser Woche in eine unsägliche Selbstbeweihräucherung mündete. Ich hab es damals nur nicht erkannt.

Wahrscheinlich war ich auch nur einer von denen, die sabbernd dem verlockenden Ruf nach Leipzig folgten.

In dieser Woche feiert Leipzig also 1000 Jahre Stadtjubiläum oder Ersterwähnung. So richtig weiß das keiner. Das Stadtmarketing erfindet immer neue Jahrestage, um Leipzig in die Medien zu bringen. Die Werbetrommel wird gerührt, auf dass alle Heuschrecken der Welt in den Nordwesten Sachsens einfallen.

Von den Leipzigern selbst gingen gar nicht so viele hin, vermutlich haben sie den faulen Braten gerochen. Denn wer die Entwicklung der letzten Jahre als Bestand-Leipziger miterlebt hat, dem ist oft so gar nicht nach Feier: explodierende Mieten sind da nur die Spitze des Eisberges.
Aber für die Leipziger war die Party ohnehin nicht gedacht. Die Zielgruppe sind Schickimicki Senioren im Benz, Jungunternehmer mit Millionenerbe und die anderen 10000 Menschen mit Geld, die nicht wissen wohin damit.

Mehr als 1000, denen nicht nach feiern ist: Ein Gespenst geht um - Parade der Unsichtbaren am Rabet - Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Mehr als 1000, denen nicht nach feiern ist: Ein Gespenst geht um – Parade der Unsichtbaren am Rabet – Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Sie werden in Scharen gerufen, damit sie investieren. Damit sie sich eine Eigentumswohnung im Waldstraßenviertel kaufen, in der sie ihr Geld parken. Nicht wohnen, nur das Geld parken. Geld fühlt sich wohl, wenn es viel Platz hat und eine grüne Aussicht.

Eine Stadt die noch die Chance hätte, alle mit zu nehmen, ist im Begriff es zu vergeigen. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal sage: ich habe gelernt Leipzig zu hassen.

Deshalb fand ich den Aufruf der „Parade der Unsichtbaren“ absolut passend und wichtig: es darf nicht ohne Gegenrede bleiben, wenn Leipzig sich in so dumpfer Weise dem Kapital anbiedert.

Da kotzt der Wappenlöwe: - Parade der Unsichtbaren am Rabet - Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Da kotzt der Wappenlöwe: – Parade der Unsichtbaren am Rabet – Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Für mehr Wagenplätze - Parade der Unsichtbaren am Rabet - Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Für mehr Wagenplätze – Parade der Unsichtbaren am Rabet – Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Ein Gespenst geht um - Parade der Unsichtbaren am Rabet - Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Ein Gespenst geht um – Parade der Unsichtbaren am Rabet – Leipzig 2015 #Stadtfestspiele

Advertisements

Ein Kommentar zu “#StadtFestSpiele #Leipzig2015 #1000JahreLeipzig #WirBlasenUnsAufIndemWirAtmen

  1. Das Problem an Leipzig ist, dass es schon immer etwas größenwahnsinnig war. Und stolz. Und mit Leipzig meine ich nichts anonymes, sondern die Bürger. Und so ist es auch heute noch. Nur dass die, die protzen, keine Leipziger mehr sind. Also echte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s